Gerhard Schöne: Ich bin ein Gast auf Erden

BuschFunk, 1991

Titelliste

  1. Ich bin ein Gast auf Erden
  2. Jesu meine Freude
  3. Die güldene Sonne
  4. Wach auf, wach auf, du deutsches Land
  5. Wach auf, wach auf, du deutsches Land (Instr.)
  6. Vom Himmel hoch
  7. Schrille Nacht, eilige Nacht
  8. Sanfter Gott, wir loben dich
  9. Wo soll ich fliehen hin
  10. Ich steh` an deiner Krippe hier
  11. Ach wie flüchtig, ach wie nichtig
  12. In dir ist Freude (Instr.)
  13. Du großer Schmerzensmann
  14. Nun danket alle Gott
  15. Wohl denen, die da wagen

Besetzung

  • Gerhard Schöne: voc
  • Tobias Morgenstern: acc
  • Rainer Rohloff: ac-git
  • Stefan Kling: piano, key
  • Gunther Krex: bass-git
  • Hermann Naering: perc
  • Jörg Nassler: ac-git, octav-git, e-git, bass-git, flöte, perc
  • Karl- Heinz- Saleh: ac-git, flöte, bass-git, perc, voc
  • Scarlett Seebold: Schalmei
  • Christian Georgi: sax, flöte

Liedtexte

Die güldene Sonne bringt Leben und Wonne,
vorbei ist die Nacht.
Ich kriech aus den Decken, gieß Wasser ins Becken.
Dann Frühstück gemacht.

Ich atme die Kühle. Wie wohl ich mich fühle!
Der Duft von Kaffee.
Ich lasse mir schmecken die leckeren Wecken
mit Apfelgelee.

Wie oft lag am Morgen ein Berg voller Sorgen
wie Blei auf der Brust.
Nichts wollte gelingen. Mir fehlte zum Singen
und Leben die Lust.

Hab tränenverschwommen kein Licht wahrgenommen,
doch die Sonne stand da.
Gott ließ aus den Pfützen die Strahlen aufblitzen
und war mir ganz nah.

Ach wenn ich doch sähe das Licht in der Nähe
jeden Augenblick.
So steh ich mitunter wie blind vor dem Wunder,
dem täglichen Glück.

Die güldene Sonne bringt Leben und Wonne.
Ich bin übern Berg.
Nun will ich beginnen mit hellwachen Sinnen
mein heutiges Werk.

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst einige HTML-Tags verwenden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>