Seidel Singt auf der Longlist Preis der deutschen Schallplattenkritik 1/2022

Michael Seidel hat es mit seinem Album „Ziemlich beste Lieder“ auf der Longlist für den Preis der deutschen Schallplattenkritik geschafft. Neben u.a. Wenzel Das Allerschönste noch nicht gesehen“ (Neues Album mit allen Vorzügen, die wir so an ihm schätzen), Barbara Thalheim „Novemberblues“ und Deutschmann, Moheit, Stadlober „Vom Aufstoßen der Fenster“ (Eine beachtliche Entdeckung: Vertonung von Stefan Heym Gedichten) ist Seidel in der Kategorie Liedermacher nominiert.

Wir gratulieren allen KünstlerInnen und Drücken die Daumen für die Preisvergabe der Bestenliste am 15. Februar 2022.

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst einige HTML-Tags verwenden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>